Mit günstigen Zinsen den Wohntraum erfüllen

Zwei Drittel aller Mieter in Deutschland wünschen sich ein eigenes Zuhause. Foto: Benjamin Ochs/Interhyp/akz-o

(akz-o) Die Zinsen für Baufinanzierungen sind historisch niedrig. Da denken viele daran, sich den Traum vom eigenen Zuhause zu erfüllen. Aber für den richtigen Immobilienkredit sollte einiges beachtet werden.

Zwei Drittel aller Mieter in Deutschland wünschen sich ein eigenes Zuhause. Das zeigt die aktuelle Wohntraumstudie, für die der Baufinanzierungsvermittler Interhyp 2.600 Menschen in Deutschland befragt hat. Jeder Zehnte plant demnach aktuell einen Immobilienkauf. „Individuelle Faktoren wie der Wunsch nach Sicherheit, Zufriedenheit und Glück treffen dabei auf externe Faktoren wie steigende Mieten und niedrige Finanzierungszinsen“, sagt Mathias Breitkopf, Leiter Privatkundengeschäft bei Interhyp. Das Zinsumfeld für Immobilienkredite sei historisch günstig, berichtet der Experte. Die Konditionen für zehnjährige Darlehen liegen bei rund einem Prozent, zum Teil sogar darunter. Dennoch sollten Immobilieninteressenten wohlüberlegt finanzieren. Drei wichtige Tipps für die Aufnahme eines Baudarlehens:

Vom Baukindergeld bis zum KfW-Darlehen für Energieeffizienz – der Staat unterstützt den Weg ins Wohneigentum. Foto: Benjamin Ochs/Interhyp/akz-o

Budget richtig kalkulieren

Als Richtwert gilt: Die Darlehensrate sollte 40 Prozent des verfügbaren Nettoeinkommens nicht überschreiten. Bei der Höhe des Darlehens sollten Bauherren und Käufer wissen: Zum Preis für Wohnung oder Grundstück summieren sich schnell zehn Prozent und mehr Kaufnebenkosten für Notargebühren, Grunderwerbsteuer und eine eventuelle Maklerprovision. Zusätzlich dazu sollten etwa zwanzig Prozent des Kaufpreises mit Eigenkapital gedeckt werden. Je mehr Eigenkapital, desto besser sind in der Regel auch die Zinsen für den Kredit.

Kredit zukunftssicher gestalten

In Niedrigzinsphasen ist es ratsam, die günstigen Konditionen lange zu sichern. Baufinanzierungsexperten raten, die aktuell günstigen Zinsen für zehn Jahre oder länger festzuschreiben. Sinnvoll ist auch eine hohe Tilgung von drei Prozent und höher: Wer von Anfang an hoch tilgt, ist schneller schuldenfrei.

Fördermittel prüfen – und nutzen

Vom Baukindergeld bis zum KfW-Darlehen für Energieeffizienz – der Staat unterstützt den Weg ins Wohneigentum. Beim Baukindergeld bekommt eine Familie mit drei Kindern über zehn Jahre 36.000 Euro vom Staat. Dazu kommen oft weitere Fördermittel vom Land oder von der Kommune. Wer jetzt eine Immobilie finanzieren möchte, kann sich auf www.interhyp.de unverbindlich informieren. Sinnvoll kann auch eine individuelle Beratung bei einem Baufinanzierungsexperten sein.

Weitere Beiträge

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren